(dr) 7. Dezember - "Tag des brandverletzten Kindes"

Jedes Jahr müssen allein in Deutschland mehr als 30.000 Kinder unter 15 Jahren mit Verbrennungen und Verbrühungen ärztlich versorgt werden, ca. 6000 Kinder verletzen sich so schwer, dass sie stationär behandelt werden müssen. Um auf die Folgen von thermischen Verletzungen im Kindesalter, deren Behandlung, die Unfallgefahren und die Erste Hilfe aufmerksam zu machen, ruft Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. jährlich am 7. Dezemberzum bundesweiten "Tag des brandverletzten Kindes" auf.

Heiße Gefahren für Kinder
Unter dem Motto "Heiße Gefahren für Kinder" am 7. Dezember der „Tag des brandverletzten Kindes“ statt. Die häufigste Unfallursache bei thermischen Verletzungen im Kindesalter sind Verbrühungen. Mehr als 70 % der Kinder sind zum Unfallzeitpunkt jünger als 5 Jahre.

Weitere Informationen unter www.paulinchen.de und www.tag-des-brandverletzten-kindes.de 

© www.tag-des-brandverletzten-kindes.de

Montag, 28 November 2016 17:52

Weihnachtsgrüße der Feuerwehr Köppern.

(dr) Alle Jahre wieder...
Jedes Jahr zur Weihnachtszeit , müssen die Feuerwehren in
Deutschland zu verheerenden Bränden ausrücken.
Der Grund: Leichtsinniger Umgang mit Kerzen und Adventsgestecken.
Wir möchten Sie daher an dieser Stelle auf einige Gefahren
aufmerksam machen:
Seite 1 von 23

                        

© 2016 by Feuerwehr Köppern. All rights reserved.

Aktuelle Seite: Home